Geschlechtskrankheiten Symptome

Zu den intimsten Begegnungen eines Menschen gehört der Sex. Ob nun Mann und Frau oder gleichgeschlechtlich – nur mit Sex kommt man sich körperlich sehr nah. Aber diese schönste „Nebensache“ der Welt hat neben den positiven Aspekten auch ihre Schattenseiten. Dazu gehören Krankheiten, die nicht nur ansteckend sein, sondern auch unter Umständen ein Leben lang begleiten können. Um richtig behandeln zu können, sollten besonders bei Geschlechtskrankheiten Symptome frühzeitig erkannt werden. Wer sich nicht sicher ist, mit einer sexuell übertragbaren Krankheit infiziert zu sein, findet im Folgenden eine Übersicht der Symptome einiger wichtiger Geschlechtskrankheiten.

AIDS

Kategorie A

  • Fieber
  • Kopf- und Halsschmerzen
  • Geschwollene Lymphknoten
  • Ausschlag

Kategorie B

  • Dauerhaft erhöhte Körpertemperatur
  • Nervenleiden (Neuropathien)
  • Mundsoor
  • Herpesinfektionen
  • Durch das Epstein-Barr-Virus verursachte Zungenbeläge

Kategorie C

  • Lungenentzündungen
  • Anhaltende Durchfälle
  • Ungewollter Verlust an Gewicht
  • Müdigkeit und Abgeschlagenheit

 

Chlamydien

Da bei Chlamydien auch Übelkeit und Erbrechen auftreten kann, sollte man umgehend zum Arzt gehen, da diese Geschlechtskrankheiten Symptome auch Anzeichen einer Schwangerschaft sein können. Weiterhin treten folgende Symptome auf:

  • Jucken der Scheide
  • Beim Wasserlassen tritt vermehrt ein Brennen auf
  • Brennen auch beim aktiven Sex
  • Im Unterbauch tritt ein Ziehen auf, leichte bis schwere Bauchschmerzen
  • Vermehrt kommt es zu einem gelb klebrigen Ausfluss
  • Bei aktivem Sex kommt es zu Blutungen
  • Auch Zwischenblutungen können erfolgen
  • Unübliche Monatsblutungen setzen ein
  • Zusätzliche Ausscheidungen und Ausfluss von Flüssigkeit

 

Feigwarzen

  • Einzelne Warzen oder sogar Gruppenbildung möglich
  • Selten tritt ein Jucken oder ein brennen auf
  • Um die Warzen treten Risse auf, die auch bluten können
  • Warzen beim Mann vornehmlich am Penisschaft
  • Warzen bei Frauen an den Schamlippen
  • Bei Oralsex können Mundschleimhäute betroffen sein

 

Herpes Genitalis

  • Symptome sind unterschiedlich bei jedem einzelnen Betroffenen, von leichten Beschwerden bis hohes Fieber mit Muskelschmerzen und Kopfschmerzen können Befindlichkeiten auftreten
  • Im Intimbereich tritt ein brennender Scherz auf
  • Eventuell Schmerzen beim Wasserlassen

 

Scheidenpilz

  • Brennen im Vaginalbereich
  • Nicht selten massiver Juckreiz
  • Rötungen und Schwellungen
  • Wasserlassen verbunden mit Schmerzen

 

Tripper

Bei Männern

  • Brennender und stechender Schmerz in der Harnröhre
  • Über die Harnröhre ergießt sich ein Ausfluss, der zunächst gering ist, dann aber schnell an Menge zunimmt. Man nimmt ihn als gelbe schleimige Flüssigkeit wahr
  • Erfolgte Analverkehr, so können Symptome in Form von eitrigen Teilen des Stuhlganges auftreten, begleitend treten beim Stuhlgang Schmerzen auf

Bei Frauen

  • Teilweise übel riechender Ausfluss aus der Scheide
  • Brennen beim Wasserlassen
  • Kontaktblutungen oder eitriger Ausfluss ist möglich
  • Entzündet sich die Gebärmutter, kommt es zu Fieber und Schmerzen im Unterbauch

Hat man bei Geschlechtskrankheiten Symptome in passender Form erkannt, sollte man umgehend einen Arzt aufsuchen. Nur durch professionelle medizinische Hilfe kann eine eindeutige Diagnose gestellt werden.